KAPVERDEN


Kapverdische Inseln

Allgemeines zu den Kapverdischen Inseln

Die Kapverdischen Inseln liegen westlich vom afrikanischen Kontinent im Nordatlantischen Ozean. Auf den Kapverden herrscht ein relativ trockenes Klima. Auf den Inseln mit kleinen Bergen bis 1000 Meter regnet es mehr, als auf den flacheren Inseln Sal und Boa Vista. Das Besondere Klima der Kapverden macht es zu einem Reiseziel für das ganze Jahr. Die Temperaturen variieren meistens zwischen 20 und 35 Grad Celsius.

In den Sommermonaten zieht es viele Touristen auf die Kapverdischen Inseln, um die schöne und einzigartige Landschaft mit Vulkanen, sowie die wunderschönen Strände zu erleben und zu sehen. In den Monaten November bis April ziehen starke Passatwinde über das Land und erzeugen riesige Wellen vor der Küste. Aus diesem Grund zieht es in dieser Zeit auch die besten Surfer aus aller Welt auf die Kapverden, um die riesigen Wellen surfen zu können.

Sehenswürdigkeiten auf den Kapverdischen Inseln

Cidade (Stadt) Velha, Sao Filipe und Mindelo

Die Stadt Cidade Velha ist die erste Stadt der Kapverdischen Inseln und wurde auch als Weltkulturerbe ernannt und liegt auf der Insel Santiago. Hier kamen damals die ersten Siedler im 15. Jahrhundert an. Die Stadt ist relativ klein, bietet den Touristen aber mehrere Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die älteste Straße ''Rua de Banana'', verlassene Ruinen und Kirchen.
Sao Filipe liegt auf der Insel Fogo und ist auch die Hauptstadt der Insel. Die Stadt wurde 1500 erbaut und hat eine wunderschöne Altstadt, in der Sie das damalige Verhältnis zwischen Adelsfamilien und Armut sehen können. Die Altstadt steht unter Denkmalsschutz und Sie haben einen schönen Blick auf die geschichtsträchtigen Innenhöfe und Balkone der damaligen Adelsfamilien. Das Besondere an Sao Filipe ist der große einheimische Gemüsemarkt und die traditionellen Handwerker der Kapverden.
Mindelo liegt auf der Insel Sao Vicente und ist eine Kombination aus afrikanischem und portugiesischem Flair. Das Stadtbild wird von schönen Palmen geprägt und im Hintergrund liegt die schöne Meeresbucht der Stadt. Eine der Touristenattraktionen ist der einheimische Fischmarkt und der alte Hafen. Hier können Sie leckere Meeresfrüchte und frischen Fisch essen, die nach alter kapverdischer Tradition zubereitet werden. In der kleinen Markthalle findet ein wöchentlicher Markt statt, in der regionale Produkte verkauft werden. Die meisten Menschen auf Sao Vicente leben in Mindelo. Nur ein paar kleine Fischerdörfer liegen etwas abgelegen und außerhalb der Stadt.
suntour-reisen.de
suntour-reisen.de
Pauschalreise

Dunas de Sal

Santa Maria / Kapverden - weitere Angebote
7 Tage / Frühstück
92%
ab 1.566 p.P.
− 60 %
ab630 €p.P.
kostenlos stornierbare AngeboteSonderaktionen
suntour-reisen.de
suntour-reisen.de
Pauschalreise

Hotel Morabeza

Santa Maria / Kapverden - weitere Angebote
7 Tage / Frühstück
97%
ab 1.717 p.P.
− 55 %
ab781 €p.P.
kostenlos stornierbare AngeboteSonderaktionen
suntour-reisen.de
suntour-reisen.de
Pauschalreise

Hotel Riu Palace Boavista

Insel Boa Vista / Kapverden - weitere Angebote
7 Tage / All Inclusive
93%
ab 1.741 p.P.
− 22 %
ab1.360 €p.P.
kostenlos stornierbare AngeboteSonderaktionen
suntour-reisen.de
suntour-reisen.de
Pauschalreise

Robinson Cabo Verde

Santa Maria / Kapverden - weitere Angebote
7 Tage / All Inclusive
95%
ab 2.500 p.P.
− 37 %
ab1.567 €p.P.
kostenlos stornierbare AngeboteSonderaktionen


Vulkane

Das Besondere an den Kapverdischen Inseln ist die einzigartige Landschaft mit seiner kreolischen Kultur, den wunderschönen Stränden, den Wüsten und natürlich auch den Vulkanen. Auf der Insel Santo Antao können Sie auf Wandertouren bizarre und einzigartige Berg- und Felsformationen, grüne Terrassenfelder und Täler begutachten.
Auf der Insel Fogo befindet sich auch der Vulkan Fogo, wodurch die Insel ihren Namen bekam. Sie können Wandertouren buchen, bei denen Sie von einem lokalen Guide begleitet werden. Durch den Vulkan wurde das umliegende Land fruchtbar und eignet sich heute für den Anbau von Weinreben.


Boa Vista

Boa Vista ist das Touristenzentrum der Kapverdischen Inseln. Jedes Jahr ziehen herrliche Strände unzählige Urlauber und Touristen an.
Der Strand Santa Monica ist mit 22 Kilometern der längste Strand der Kapverden. An den Stränden legen jedes Jahr im August Carett Schildkröten ihre Eier ab. Sie können vor Ort eine Schildkrötentour buchen, wodurch Sie lernen, wie Sie die Tiere wertschätzen können und zum Überleben beitragen können.
Dieses Naturspektakel können Sie nur zwischen Juli und September erleben. An den verschiedenen Strandbars können Sie regionale Gerichte und Getränke genießen und bekommen auch einen Einblick in die Kapverdische Kultur. Lassen Sie sich mitreißen und genießen einzigartige Kapverdische Musik, Klänge und Tänze. Auf Boa Vista befindet sich auf die größte Sandwüste der Kapverden. Touristen können Wandertouren buchen, um die einzigartige Landschaft in der ''Deserto de Viana'' zu erleben.


Die grüne Insel Santo Antao

Vila das Pombas ist die Hauptstadt der Insel Santo Antao. Von hier aus werden Wandertouren durch die einzigartige Landschaft entlang der Küste unternommen. Hier leben die Einheimischen von der Bewirtschaftung der vielen Zuckerrohrfeldern.
Die Zuckerrohrfelder werden noch auf alte traditionelle Weise geerntet. Wie auf allen Inseln der Kapverden können Sie hier auch die Herzlichkeit und das ursprüngliche Leben der Einheimischen empfinden und erleben. Ein weiteres Highlight auf Santo Antao sind die Terrassenfelder in der Nähe des Dorfes Fontainhas. Diese Felder wurden in sorgfältiger, geduldiger und mühevoller Handarbeit in die Steilhänge an den Felsen angelegt. In diesen Felder werden Zuckerrohr und Bananen angebaut.


Insel Sal

Die Insel Sal ist auch eine sehr interessant für Touristen. Früher wurde auf Sal Salz abgebaut und produziert und war damals der wichtigste Industriesektor des Landes. Das Salz wurde vor allem nach Brasilien verschifft, wo es für die Konservierung von Lebensmitteln verwendet wurde. Heute wird das Salz nur noch für die Insel Sal produziert. Touristen können Touren buchen, bei denen sie die alten Förderanlagen besichtigen können.
Das Besondere an den Salzminen ist, dass sie unterhalb des Meeresspiegels liegen und so das Salzwasser des Nordatlantiks immer nachfließt. Durch das trockene Klima verdunstet das Wasser und es bleibt das Salz zurück. Es gibt sogar Touristenangebote, bei denen Sie in kleinen Salzseen baden können.
Sal bietet seinen Besuchern auch schöne Strände und schicke Hotels.
Das Hotel Morabeza Beach sticht aber besonders hervor, da es zu 100 Prozent auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist, sowohl bei der Wasser- als auch bei der Stromversorgung.


Essen

Das Besondere an den Kapverdischen Inseln ist das Essen.
Wenn Sie ein Mal auf den Kapverden sind, dann sollten Sie unbedingt die Kapverdische Küche probieren. Zu den regionalen Köstlichkeiten zählen Fisch, Muscheln, andere Meeresfrüchte und vor allem Hummer. Zum Essen wird Ihnen dann ein leckerer Kapverdischer Wein serviert, der perfekt zum Gericht passt.